Weltkarte

Republik Kongo

Auf wilden Pisten durch vergessene Landschaften

Einreisedatum 15. Juni 2013
Kilometerstand 853.979

Hauptstadt Brazzaville

Größe 342.000 km²

Einwohner 4.125.916

Amtssprache Französisch

Den Kongo gibt es gleich zwei Mal: Die Demokratische Republik ist das ehemalige Zaire und damit der größere Teil. Die Republik Kongo mit dem Beinahmen Brazzaville für die Hauptstadt ist der kleinere Teil am nördlichen Ufer des namengebenden Flusses. Es ist die ehemals französische Kolonie. Kongo Brazzaville ist der ruhigere Teil des Landes, der zum überwiegenden Teil von Bantus bewohnt wird. Trotzdem besuchte Gunther Holtorf ihn mit Otto erst im Jahr 2013.
  • Ein Tankwagen kongolesischer Bauart. Die Kanister waren allerdings leer.
    9  von  9
  • Der Grenzübergang wirkt etwas improvisiert, doch die Zöllner nehmen es wie in den meisten Teilen Afrikas sehr genau.
    1  von  9
  • Auf der gut ausgebauten Route Nationale 1 geht es in die Hauptstadt Brazzaville.
    2  von  9
  • Die Straße zur Grenze von Gabun dagegen sollte erst noch ausgebaut werden. Laut verwittertem Schild standen die Arbeiten aber nur Monate vor der Vollendung.
    3  von  9
  • Ganz offenkundig war es aber noch ein weiter Weg bis zur Fertigstellung: Die Straße war eine Sandpiste.
    4  von  9
  • Im Hinterland konnte Otto immerhin auf festerem Boden rollen.
    5  von  9
  • Wenn auch manchmal in ziemlich hohem Gras.
    6  von  9
  • Brücken waren in der Republik Kongo ein Problem: Oft waren sie aus Baumstämmen gebaut und durch den Regen extrem rutschig. Genaues Steuern war gefragt, sonst hätte Otto abrutschen können.
    7  von  9
  • Ausgewaschene Straßen waren dagegen zwar unbequem, aber für Otto gut zu bewältigen.
    8  von  9
  • Video: Republik Kongo - Wasserversorgung auf vier Rädern

Hier war Otto schon einmal ...

Demokratische Republik Kongo (Zaire)

Einreisedatum 18. Juni 2013
Kilometerstand 854.705