Weltkarte

Aserbaidschan

Öl- und konfliktreiches Land am Kaspischen Meer

Einreisedatum 16. Mai 2006
Kilometerstand 537.501

Hauptstadt Baku

Größe 86.600 km²

Einwohner 9.477.100

BIP 62,321 Mrd. US-Dollar

Amtssprache Aserbaidschanisch

Schon seit vielen Jahrzehnten wird an der Küste des kaspischen Meeres Öl gefördert. Die Vorkommen lagen dort oft nur wenige Meter unter der Erdoberfläche und ließen sich leicht anbohren. Bohrturm-Ruinen säumen heute die Küste, die an vielen Stellen verseucht ist. Das Land liegt im Streit mit seinem Nachbarn Armenien um die Exklave Bergkarabach. Auch Aserbaidschan hat, abgetrennt durch armenisches Gebiet, eine Exklave: Nachitschewan.
  • Hier warteten sogenannte Jack-up-Schiffe auf ihren Einsatz: Sie können die langen Gittertürme auf den Meeresboden absenken und sich selber daran aus dem Wasser heben, um beim Bohren sicher zu stehen
    5  von  5
  • Willkommen in Baku: Die Hauptstadt Aserbaidschans liegt am Kaspischen Meer. In der früheren Sowjetrepublik fanden Otto und Gunther Holtorf noch viele Spuren sozialistischer Tage.
    1  von  5
  • Stalinistische Prachtbauten im Zuckerbäcker-Stil, hier der Regierungspalast, prägen die Innenstadt Bakus. Das Land liegt im Dauerkonflikt mit seinem Nachbarn Armenien.
    2  von  5
  • Die Küste des Kaspischen Meeres ist gespickt mit rostenden Bohrtürmen, viele davon wurden längst aufgegeben. Es sind die Hinterlassenschaften der seit vielen Jahrzehnten andauernden Ölförderung des Landes.
    3  von  5
  • Heute wird das Öl offshore gesucht. Im Hafen entstanden neue Bohr-Plattformen.
    4  von  5
  • Video: Aserbaidschan - Überfall auf Otto